Cosmic Ray Astronomy
 
  Home
  Tage der Offenen Tür - Rückblicke
  => Tag der offenen Tür 2006
  => Tag der offenen Tür 2008
  => Tag der offenen Tür 2009
  Projekte (Astro)teilchenphysik
  "Sternegucken"
  Optische Spektroskopie - Technik
  Spektroskopische Beobachtungen
  Spektroskopische Zielobjekte
  UV-Mikroskop
  Marktplatz
  Links und Bücher
  Kontakt
  Gästebuch
  Impressum
  Counter
  Haftungsausschluss
Copyright Daniel Weiss 2010
Tag der offenen Tür 2009
"Am 19. September 2009 war die Radiosternwarte Mannheim ab 14:00 für das Publikum geöffnet.

Es hat sich wirklich gelohnt!
Es folgen nun einige Impressionen

PROGRAMM

14:00 Uhr - 3:00 Uhr
Demonstration verschiedener Teilchendetektoren für kosmische Strahlung (Einer Funkenkammer, einem "Thermoskannendetektor", mehrerer großer Wassertankdetektor, einer Nebelkammer, einem Festmontierten Szintillationszähler, und einem Mobilen Szintillationszähler)

14:00 Uhr - 3:00 Uhr
Demonstration des großen 3.5 Meter Radioteleskops mit Erklärungen des Erbauers Peter Wright, und Lifebeobachtung verschiedener Radioquellen (Cygnus X1, Cassiopeia A, Sonne, Jupiter, uvm.)

14:00 Uhr - ?
Mathias Gaertner von der Arbeitsgemeinschaft Modellraketen stellt einige selbstgebaute Modellraketen vor.

Vorträge

15:00
Vortrag von Prof. Dr. Hanns Ruder
"Faszination Astronomie"

16:00
Vortrag von Monika Maintz
"Außerirdisches Leben – Zwischen Physik und Science Fiction"
Sind wir allein im Universum? Diese Frage stellt man sich fast
automatisch, wenn man die unzähligen Lichtpünktchen am endlosen
Sternhimmel betrachtet. Doch welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit
sich  "Leben" entwickeln kann? Was ist "Leben" überhaupt? Waren
Außerirdische vielleicht sogar schon hier? Oder ist doch alles nur Science
Fiction? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, betrachten wir, wie sich
das Leben auf der Erde entwickelt hat und welche Voraussetzungen dafür
nötig waren.

17:00
Vortrag von Dr. Oliver Dreissigacker
"Planck und Herschel - Europas neue Weltraumteleskope"
Zeitreise in den frühen Kosmos: Der Start der Ariane 5 ECA am 14. Mai 2009 brachte gleich zwei Weltraumteleskope auf den Weg zum Lagrangepunkt 2: Herschel und Planck. Beide Weltraumteleskope werden einen Bereich des elektromagnetischen Spektrums beobachten, für den die Erdatmosphäre undurchsichtig ist: fernes Infrarot (FIR) und Mikrowellen. Mit Herschel – benannt nach dem Entdecker der Infrarotstrahlung und des Planeten Uranus – wollen die Wissenschaftler Aufschluss über die Entstehung der Sterne und Galaxien gewinnen, erstmals den diffusen kosmischen Infrarot-Hintergrund in seine einzelnen Quellen auflösen und daraus die Entwicklung des Weltalls erschließen.
Planck dagegen – dem in Kiel geborenen Nobelpreisträger gewidmet – geht noch weiter zurück in die Zeit. Er soll die Daten des kosmischen Mikrowellenhintergrunds um ein Vielfaches verfeinern. Damit könen die Astronomen gleichzeitig einen Blick in seine Zukunft werfen. Wird es sich immer weiter ausdehnen oder irgendwann in sich zusammenfallen? Woraus besteht die geheimnisvolle Dunkle Energie, die schuld an dieser Expansion ist? Auf diese und viele weitere drängende Fragen der Kosmologie wird Planck eine Antwort geben.

18 Uhr
Vortrag von Dr. Olaf Fischer
"Neuland im Universum"
Die Suche nach Planeten außerhalb unseres Sonnensystems gehört zu den spannendsten Forschungsvorhaben der heutigen Zeit. Im Vortrag wird dargestellt, warum die Astronomen sich sicher waren, Exoplaneten zu finden, wie sie nach ihnen suchen, was sie bisher gefunden haben und wie sie die Zukunft weiter machen wollen.

21:00
Vortrag von Hans-Jürgen Köhler
"Ufo's - Was sie wirklich sind"
Hansjürgen Köhler berichtet als Vorsitzender des CENAP (Centrales Erforschungsnetzwerk außergewöhnlicher Himmelsphänomene) von .auf dem ersten Blick, unheimlichen Bildern und Berichten, welche nach genauerer Untersuchung garnicht so unheimlich sind...

Einige Bilder:



Mathias Gaertner erklärt seine selbstgebauten Modellaketen



Olaf Fischers interessanter Vortrag über Extrasolare Planeten




Oliver Dreißigacker bringt dem Publikum die beiden Satelliten Planck und Herrschel näher




Das Radioteleskop wird erklärt




Hans Jürgen Köhler klärt vermeidliche Ufos auf...


ALLES IN ALLEM EIN ÜBERAUS GELUNGENER TAG mit schätzungsweise 100-200 Besuchern!

Neuigkeiten  
  Hallo allerseits! Ich suche Gute Objektive (Zeiss, Leica, etc.), optische Gitter und Prismen. Bitte mich sofort kontaktieren, wenn ihr etwas davon euer Eigen nennt und verkaufen wollt. auch Spenden sind immer Herzlichst willkommen
Danke!
 
Werbung  
  "  
TERMINE  
  10.-12. September 2010
Anfängerkurs Spektroskopie in Heppenheim,
mehr unter:
http://spektroskopie.fg-vds.de/anfaenger2010_d.htm

 
Es waren immerhin schon 19489 Besucher hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=